Deutschlands schönste Seiten
Alsfeld
© Andrea Seemann / Fotolia.com
Fachwerkhaus-Romantik in Alsfeld. Dort gibt es rund 400 Fachwerkhäuser aus sieben Jahrhunderten.
  • Alsfeld

    Es waren einmal drei Ritter. Hoch zu Ross kamen sie vom Vogelsberg geritten. Da riss ein Windstoß einem der Herren das Barett vom Kopf. „Als fällt mer de Hut vom Kopp“, murmelte er genervt. „Als-fällt“, riefen die beiden anderen. „Hier bleiben wir und machen eine Wirtschaft auf!“ Aus der Wirtschaft wurde eine Stadt: Alsfeld. Und obwohl die Anekdote vorn und hinten nicht wahr ist, ist sie doch unterhaltsam. Der Hut fiel an einem wahrhaft schönen Platz vom Kopf: zwischen Vogelsberg und Knüllgebirge inmitten des größten, vor zehn Millionen Jahren erloschenen Vulkangebiets Mitteleuropas – heute im Herzen Hessens direkt an der Deutschen Märchenstraße.

    Alsfeld prosperierte, Handwerk und Handel machten den Markt- und Münz­ort reich

    Das sieht man auf Schritt und Tritt. Rund 400 Fachwerk-Häuser prägen das Bild der europäischen Modellstadt, da­runter viele farbenprächtige mit kunstvollem Schnitzwerk, Schreckköpfen und Sprüchen. Das Fachwerk-Rathaus auf steinernen Arka­den ist weltberühmt, daneben steht das nicht weniger eindrucksvolle Weinhaus. Bis zu 6000 Liter Rebensaft lagerten dort für den städtischen Ausschank. Vielleicht ist doch was dran an der Wirtschaft aus der Gründungs-Anekdote.

    Die 16.000 Alsfelder leben und pflegen ihr historisches Erbe

    Der Stadtrundgang „Balken und Bier“ etwa führt durch die Alsfelder Bau- und Braukunst – auch ein Wirtschaftsfaktor. Natürlich geht es dabei nicht nur trocken zu. Damit man standhaft bleibt, werden in urigen Lokalen Alsfelder Spezialitäten dazu gereicht: Kartoffelwurst und Salzekuchen, ein Kartoffelkuchen.

    Alsfelder Küßchen sind ein süßer Gaumenschmaus

    Der Verführung von Alsfelder Küsschen sollte man nicht widerstehen. Das Ergebnis eines Aprilscherzes besteht aus Waffel, Marzipan und Kirsche. Nicht ungewöhnlich ist es, in Alsfeld mittelalterlich gewandeten Bürgern zu begegnen: Nachtwächter, Marktfrauen, Henker und Hexenweiber beleben die Themenführungen. Möglicherweise geraten Sie in eine (echte) mittelalterliche Hochzeit. Auch Rotkäppchen, Rumpelstilzchen und die Brüder Grimm schleichen durch die Stadt, in Szene gesetzt von der Alsfelder Marktspielgruppe. Es war einmal – damit kennt sich Alsfeld schließlich bestens aus.

    Beliebte Aufslugtipps in der Region Vogelsberg

    Tipp aus der Printausgabe: Oktober/November 2016 | Dorothee Fauth

  • Unsere Restauranttipps in der Region

    Entenviertel

    Kartoffelwurst, Entengerichte, Fisch, Wild, im Hotel Klingelhöffer.

    Adresse: Hersfelder Str. 47, 36304  Alsfeld
    Telefon: 0 66 31/ 91 18 40
    Öffnungszeiten: täglich geöffnet,
    sonntagabends geschlossen

    hotel-klingelhoeffer.de
    Kartoffelsack

    Kartoffeln querbeet mit allem dazu. Gemütlich-rustikale Gaststube.

    Adresse: Markt 16, 36304  Alsfeld
    Telefon: 0 66 31/20 57
    Öffnungszeiten: Montag - Sonntag 10:00 - 23:30 Uhr,
    Mittwoch geschlossen

    www.kartoffelsack-alsfeld.de
    Ramspecks Weinkeller

    Gewölbekeller mit langen Tischen zwischen Weinfässern, hausgemachter Salzekuchen.

    Adresse: Markt 9, 36304 Alsfeld
    Telefon: 0 66 31/65 77
    Öffnungszeiten: Montag - Dienstag,
    Donnerstag - Freitag 17:00 – 00:00 Uhr,
    Samstag 11:00 – 01:00 Uhr,
    Mittwoch und Sonntag geschlossen

  • Unsere Ausflugstipps in der Region


Regionen im Umfeld