Deutschlands schönste Seiten
Dortmunder Salzkuchen mit Mett
© Frank Schultze

Dortmunder Salzkuchen mit Mett

Dortmunder Salzkuchen mit Mett
© Frank Schultze
Dortmunder Salzkuchen mit Mett
    • Zutaten

      500 g Weizenmehl Typ 405
      25 g Hefe
      10 g Zucker
      125 ml Milch
      125 ml Wasser
      20 g Salz
      4 EL Milch
      2 EL grobes Salz und Kümmel
      500 g Schweinenacken ohne Knochen
      7 g Salz und Pfeffer
      1 Prise Senfpulver
      Paprika edelsüß
      Majoran
      Zwiebeln feingeschnitten

      Zutaten für Portionen
    • Zubereitung

      Schwierigkeitsgrad: leicht

       

      Dortmunder Salzkuchen mit Mett – eine besondere Empfehlung von Küchenchef David Pernleitner aus dem Restaurant Zum Alten Markt in Dortmund.

      Schritt 1

      Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und 30 Minuten gehen lassen. Anschließend durchkneten, eine 6 Zentimeter dicke Rolle formen und davon daumendicke Scheiben abschneiden. In die Mitte jeder Scheibe eine deutliche Vertiefung drücken

      Schritt 2

      Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals eine halbe Stunde gehen lassen. Mit der Milch bepinseln, Salz und Kümmel draufstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Ober- und Unterhitze) etwa 25 Minuten backen, bis der Salzkuchen eine hellbraune Farbe hat

      Schritt 3

      Für das Mett den Schweinenacken sorgfältig von eventuellen Knochenresten befreien und in dünne Scheiben schneiden. Salz, Peffer, Senfpulver, Paprika und Majoran unter das Fleisch mischen. Das Ganze dann etwa eine Stunde im Tiefkühlfach anfrieren

      Schritt 4

      Für das Mett den Schweinenacken sorgfältig von eventuellen Knochenresten befreien und in dünne Scheiben schneiden. Salz, Peffer, Senfpulver, Paprika und Majoran unter das Fleisch mischen. Das Ganze dann etwa eine Stunde im Tiefkühlfach anfrieren

      Tipp aus der Printausgabe: Februar/März 2014 | Von der Redaktion

  • Unsere Restauranttipps in der Region

  • Unsere Ausflugstipps in der Region

    Ruhrgebiet