Deutschlands schönste Seiten
Gera
© animaflora / Fotolia.com
Das Stadtzentrum von Gera mit Rathaus.
  • Gera

    Man würde wahrscheinlich einfach daran vorbeifahren, wären da nicht die Schilder an der Autobahn, die erahnen lassen, dass Gera irgendetwas mit Kunst zu tun haben muss. Und wenn da nicht 2007 die Bundesgartenschau gewesen wäre, die den Namen der Stadt in die Welt getragen hat. Weit im Osten Thüringens im Tal der Weißen Elster, eingebettet in eine weiche Hügel-Landschaft, liegt sie, die Unscheinbare, die dennoch so viel zu bieten hat. Sie nennt sich auch Otto-Dix-Stadt und ist damit doppelt malerisch.

    Otto Dix' Geburtshaus steht hier

    Nicht nur durch das viele Grün in ihren Parks und Gärten, die zarten Farben der Gründerzeit- und Jugendstilhäuser, sondern auch durch das Schaffen des berühmten Malers und Grafikers. Dessen Geburts-Haus steht im Stadtteil Untermhaus zwischen linkem Flussufer und Stadtwald am Mohrenplatz. Heute beherbergt es ein Kunst-Museum.

    Die Wege sind nicht weit in Gera

    Geht man zu Fuß über die historische Untermhäuser Brücke, landet man schnell auf der anderen Seite der Weißen Elster in einer grünen, blühenden und zwitschernden Oase namens Hofwiesenpark. Einen Steinwurf entfernt befindet sich der Küchengarten, den die Fürsten-Familie Reuß im 17. Jahrhundert als Lust- und Nutzgarten anlegen ließ und in dem man noch immer wunderbar flanieren kann. Und die Orangerie besuchen, eine spätbarocke Zweiflügel-Anlage, in der sich Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart bewundern lässt.

    In Gera geht man gern zum Lachen in den Keller

    Zumindest, wer das Kabarett Fettnäppchen besucht, das in einem der „Keller unter den Kellern“ der Altstadthäuser liegt – den Höhlern. Hier lagerten die Bürger vom 16. bis 19. Jahrhundert ihr selbst gebrautes Bier schön kühl. Heute kann man hinabsteigen und sich von der Geschichte dieser Unterwelt erzählen lassen. Ob der Marktplatz tatsächlich der malerischste Platz Thüringens ist, wie es immer heißt, lässt sich am besten bei einem kühlen Getränk am Fuße des Rathaus-Turms beurteilen. Eine der schönsten Aussichten jedenfalls hat man von seiner Spitze, wenn das warme Licht der Abendsonne die Häuser der 100.000 Einwohner als Silhouetten erscheinen lässt.

    Beliebte Aufslugtipps in der Region Naturpark Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale

    Tipp aus der Printausgabe: August/September 2015 | Janet Schönfeld

  • Unsere Restauranttipps in der Region

    Bistro Ambiente

    Kleine Leckereien vom Frühstück über Pasta bis zum Thüringer Rostbrätl mit Bratkartoffeln. 

    Adresse: Schloßstr. 1, 07545 Gera
    Telefon:
    0 365/ 619283
    Öffnungszeiten:
    Montag - Samstag 9:30 - 24:00 Uhr,
    Sonntags und Feiertage 11:00 - 24:00 Uhr

    www.ambianer.de
    Confiserie Feengrotten

    Handgeschöpfte Schokolade zu duftendem Kaffee

    Adresse: Feengrottenweg 1, 07318 Saalfeld
    Telefon: 03671 55040
    Öffnungszeiten: täglich geöffnet

    www.feengrotten.de
    Güldene Gans

    Gehobene Küche mit regionalen Klassikern und internationalen Spezialitäten.

    Adresse: Markt 25, 07318 Saalfeld
    Telefon:
    03671 / 599 103
    Öffnungszeiten:
    Montag und Freitag 17:00 - 22:00 Uhr;
    Dienstag/Mittwoch/Donnerstag /Samstag: 11:30 - 22:00 Uhr;
    Sonntag geschlossen

    www.gueldene-gans.de
    Paulaner Wirtshaus

    Seit 2014 bieten Wirt Torsten Weißbach und sein Team im denkmalgeschützten Gebäude in der Clara-Zetkin-Straße 14 und dem angeschlossenen Biergarten eine Mischung aus bayerischer und thüringischer Küche an. Auf der Speisekarte des Paulaner Wirtshaus Gera findet sich vor allem Herzhaftes mit Fleisch, aber auch Fisch, Salate, Nudel- und Kartoffelgerichte. Weißbachs Team bietet zudem saisonale Schmanckerl an, montags bis freitags ein Mittagsbuffet und während der Biergarten-Saison freitags von 18 bis 22 Uhr ein All-You-Can-Eat-Grillbuffet. Bei schönem Wetter gibt es dann thüringische und bayrische Grill-Spezialitäten für Fleischliebhaber und Vegetarier satt.

    Im Paulaner-Biergarten finden im Sommer etwa 350 Gäste Platz. Der Außenbereich punktet durch seine Lage mit unverbautem Blick auf die Johanniskirche und ganztägigem Sonnenschein. Da schmeckt das frischgezapfte Bier mit Brotzeit gleich nochmal so gut.
    Während der kalten Jahreszeit befindet sich im Bereich des Biergartens die Winter-Alm, die den Gästen urbayerische Atmosphäre beim Hütten-Gaudi in geselliger Runde verspricht.

     

    Adresse: Clara-Zetkin-Str. 14, 07545 Gera
    Telefon:
    0 365/ 20 44 94 90
    Öffnungszeiten:
    Montag - Donnerstag 11:30 - 23:00 Uhr
    Freitag 11:30 - 01:00 Uhr
    Samstag/Feiertag 11:30 - 01:00 Uhr
    Sonntag 11:30 - 23:00 Uhr

    www.paulaner-wirtshaus-gera.de
    Restaurant Markt 1

    Im Markt 1 – Restaurant mit seinem historisch-romantischen Ambiente mit Marktgarten und Terrasse, bietet unter anderem Steakhaus-Angebote, mediterrane Fischgerichte, aber auch regionale Thüringer Spezialitäten und Kloßgerichte.

    Adresse: Markt 1, 07545 Gera
    Telefon:
    0 365/ 2 14 71 44
    Öffnungszeiten:
    Montag 17:00 - 23:00 Uhr,
    Dienstag - Samstag 11:30 - 23:00 Uhr,
    Sonntag 11:30 - 15:00 Uhr

    www.markt1-gera.de
  • Unsere Ausflugstipps in der Region


Städte in der Region Naturpark Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale

Regionen im Umfeld