Deutschlands schönste Seiten
Oberstdorf
© ARochau / Fotolia.com
Malerisch zwischen verschneiten Gipfeln gelegen: Oberstdorf in den Allgäuer Alpen.
  • Oberstdorf

    Dieses Dorf ist anders. Nach München und Lenggries ist Oberstdorf im Oberallgäu die drittgrößte Kommune Bayerns – flächenmäßig. Auf 230 Quadrat-Kilometern leben allerdings nur 9.600 Menschen. Zwei Drittel sind Landschafts- und Naturschutz-Gebiete. Oberstdorf ist mit dem Weiler Einödsbach die südlichste Gemeinde Deutschlands. Dahinter: nur noch Berge. Hochalpin.

    Wer nach Oberstdorf reist, kommt der Berge wegen

    Nebelhorn und Fellhorn sind ganzjährig mit Seilbahnen erschlossen. Richtung Süden erhebt sich die schroffe Hochgebirgs-Landschaft der Allgäuer Alpen. Dort oben liegt das Reich der Steinböcke, die den Wanderern beim mühsamen Kraxeln über Geröll-Felder und seilgesicherte Passagen aus nächster Nähe ohne Scheu zuschauen.

    Auch der europäische Fernwanderweg E5 führt durch Oberstdorf

    Garniert ist diese spektakuläre Landschaft mit gurgelnden Wildbächen, schäumenden Klammen, würzig duftenden Bergwiesen und glasklaren Seen wie dem Christlessee oder dem Naturbad Freibergsee. Dazu Almen und Alp­hütten mit Sonnen-Terrassen, Sennern, denen man beim Käsen über die Schulter schauen kann, und Panoramen, die glücklich machen.

    Der Früh­sommer übersät das Fellhorn mit einem Blütenmeer aus roten Alpenrosen

    Im Winter gehören die Hänge den Skifahrern und Ski-Springern. Jedes Jahr findet hier der Auftakt der Vierschanzen-Tournee statt.

    Oberstdorf ist auch heilklimatischer und Kneipp-Kurort

    Das beste Wellness-Programm bietet immer noch die Natur. Wenn die Muskeln schmerzen oder das Wetter mal nicht mitspielt, lockt zudem die Therme mit Heil-Solewasser, Brandung und Saunadorf.

    Autofreies Zentrum, traditionelle Gastronomie

    Oder man schlendert durch das autofreie Zentrum von Oberstdorf mit seinen traditionellen Häusern und Gaststuben, in denen abends die Instrumente ausgepackt werden. Entdeckt das gelebte Brauchtum dieser Region vom Viehscheid über Funkenfeuer (Fastenzeit) bis zum Wilden-Mändle-Tanz, der nur alle fünf Jahre aufgeführt wird.
    Oberstdorf unterhält übrigens Städte-Partnerschaften mit anderen Zipfel-Gemeinden, die am weitesten nördlich (List/Sylt), östlich (Görlitz) und westlich (Selfkant/Niederlande) liegen.

    Beliebte Aufslugtipps in der Region Bayerische Alpen

    Tipp aus der Printausgabe: Januar 2015 | Dorothee Fauth

  • Unsere Restauranttipps in der Region

    Zur alten Sennküche

    Allgäuer Spezialitäten, uriges Lokal, moderate Preise.

    Adresse: Lorettostr. 2, 87561 Oberstdorf
    Telefon: 0 83 22/9 58 99 71
    Öffnungszeiten: Montag - Sonntag 10:00 - 22:00 Uhr

    www.alte-sennkueche.de/
    Berggasthof Laiter

    Allgäuer Idylle mit Kässpatzen, Wildgerichten, Spanferkel und fangfrischen Forellen.

    Adresse: Laiter 5, 87561 Oberstdorf 
    Telefon: 0 83 22/48 60
    Öffnungszeiten: Montag geschlossen,
    Dienstag - Samstag 08:00 - 22:00 Uhr,
    Sonntag 08:00 - 17:00 Uhr

    www.laiter.de
    Spezerei

    Den ganzen Tag Frühstück, Brotzeit, Kuchen.

    Adresse: Freiherr-von-Brutscher-Str. 1, 87561 Oberstdorf 
    Telefon: 0 83 22/3 05 91 59
    Öffnungszeiten: Montag - Dienstag geschlossen,
    Mittwoch - Donnerstag 14:00 - 22:00 Uhr,
    Freitag 14:00 - 23:00 Uhr,
    Samstag 10:00 - 23:00 Uhr,
    Sonntag 10:00 - 22:00 Uhr

    www.spezerei-oberstdorf.de
  • Unsere Ausflugstipps in der Region


Regionen im Umfeld