Deutschlands schönste Seiten
Wolfenbüttel
© fotobeam.de / Fotolia.com
Der Statdmarkt in Wolfenbüttel mit dem Reiterdenkmal des Herzog August.
  • Wolfenbüttel

    Es gibt viele „Büttel“ in Deutschland – sage und schreibe 170 an der Zahl. Die Orte, die die Bezeichnung für Siedlung oder Gehöft im Namen tragen, liegen entlang der Eider und Weser und zwischen Aller und Oker abwärts bis zum südlichsten aller „Büttel“: Wolfenbüttel. Die 53000 Einwohner große niedersächsische Stadt unweit von Braunschweig ist ein besonders schönes Exemplar. Eines, das sich den Glanz vergangener Tage bewahrt hat.

    Wolfenbüttels Architektur hat die Weltkriege nahezu unversehrt überstanden

    Die Herrschaft der Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg aus dem Adelsgeschlecht der Welfen währte mehr als vier Jahrhunderte bis ins Jahr 1754. Und hinterließ überall in der Stadt Spuren, auf denen Besucher heute noch wandeln können. Dazu zählt das herzogliche Schloss, von dem aus die Regenten die Geschicke der Stadt leiteten, genauso wie die benachbarte Herzog-August-Bibliothek. Der gleichnamige Herrscher (1579–1666) baute sie zur größten Büchersammlung Europas aus, was ihr den Titel „achtes Weltwunder“ einbrachte. Schriftsteller und Philosophen wie Gotthold Ephraim Lessing und Gottfried Wilhelm Leibniz arbeiteten und wirkten dort.

    Klein Venedig liegt östlich des Schlossplatzes

    Wer die verwinkelten, kopfsteingepflasterten Gassen der Altstadt entlangschlendert, wird über die zahlreichen gut erhaltenen Fachwerkhäuser nahe des Stadtmarkts und das Rathaus staunen. Wolfenbüttel hat die beiden Weltkriege nahezu unbeschadet überstanden. Das vielleicht idyllischste Fleckchen heißt Klein Venedig. Verwunschen wirken die winzigen Kanäle östlich des Schlossplatzes, die früher die komplette Stadt durchzogen. Holländische Städtebauer hatten sie im 16. Jahrhundert als Transportwege für Holz angelegt, zur Entwässerung und zur Trinkwasser-Versorgung.

    Die romantischen Wasserwege laden ein zu einem entspannten Bummel, an dessen Ende unbedingt die Kostprobe einer Spezialität aus Wolfenbüttel stehen sollte – ein Gläschen hochprozentiger Kräuterlikör, dessen Flasche ein Hirschkopf mit einem Kreuz darüber ziert: Jägermeister.

    Beliebte Aufslugtipps in der Region Braunschweiger Land

    Tipp aus der Printausgabe: April/Mai 2016 | Bianca Winze

  • Unsere Restauranttipps in der Region

    Omi’s Backstube

    Selbst gemachte Kuchen, Torten und Pralinen wie früher bei Omi in der guten Stube.

    Adresse: Krambuden 13, 38300 Wolfenbüttel
    Telefon: 0 53 31/ 9 04 44 86
    Öffnungszeiten: Dienstag - Samstag 09:00 – 17:00 Uhr,
    Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr,
    Montag geschlossen

    Parkhotel Altes Kaffeehaus

    Saisonale und regionale Gerichte. Im Sommer mit schöner Terrasse im Grünen.

    Adresse: Harztorwall 18, 38300 Wolfenbüttel
    Telefon: 0 53 31/ 88 80
    Öffnungszeiten: Abends: täglich 17:00 - 24:00 Uhr

  • Unsere Ausflugstipps in der Region


Regionen im Umfeld